Wurzelkanalbehandlung: Wurzelfüllung Frontzahn
Wurzelkanalbehandlung: Wurzelfüllung Unterkiefer

Wissenswertes

Was bedeutet Endodontie?

Der Fachbegriff leitet sich aus dem griechischen Wort "Endodont" ab und bedeutet "das Zahninnere".
Die Endodontie oder Endodontologie ist ein Teilbereich der Zahnheilkunde, der sich mit der Therapie von Erkrankungen der Zahnwurzel und dem umliegenden Gewebe des Zahnes beschäftigt.

Wann ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig?

Sie kann aus verschiedenen Gründen notwendig werden.
In den meisten Fällen liegt eine Entzündung der Pulpa, auch als „Zahnnerv“ bezeichnet, vor.
Diese Entzündung kann erhebliche Zahnschmerzen verursachen.

Entzündungen dieser Art können verschiedene Ursachen haben:

  • Tiefe Karies
  • Gefühllose oder abgestorbene Zähne
  • Zahnunfälle
  • Abgebrochene Zähne
  • Gelockerte Zähne
  • Stark zerstörte Zähne, die einen Stift und oder eine Krone benötigen

Warum einen Spezialisten?

Die Behandlung einer Wurzel ist ein äußerst komplizierter und diffiziler Vorgang, der in der Zahnheilkunde zu den anspruchsvollsten Disziplinen gehört.

Das Wurzelinnere stellt sich als Kanalsystem dar, das Aufzweigungen und Nischen aufweisen kann, ähnlich wie bei einem Ast eines Baumes der sich auch in mehrere Zweige aufteilen kann. Diese Aufzweigungen können am Ende so fein wie ein Haar sein!

Mit den herkömmlichen Methoden läßt sich häufig nur ein Teil dieses komplexen Systems behandeln.

Spezialisierte Zahnärzte verfügen zum einen über das notwendigen Wissen und Können, zum anderen über spezielle Instrumente und Materialien, welche die Präzision und die Therapiemöglichkeiten maßgeblich steigern.

Wie ist der Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung?

Nach ausführlicher Diagnostik (Röntgenbilder, klinischer Untersuchung) wird der Zahn lokal betäubt. Ein Gummituch isoliert, ähnlich einem OP-Tuch, den Zahn vom Rest der Mundhöhle. Es erfolgt eine gründliche Reinigung sowie die Entfernung von schadhaften Füllungen oder durch Kariesbakterien zerstörte Zahnhartsubstanz. Es wird ein Zugang zum Wurzelkanalsystem angelegt. Danach werden alle Kanäle dargestellt und das darin enthaltenen Gewebe entfernt. Es folgt eine Reinigung und Desinfizierung. Nach Ausformung mit speziellen Feilen wird das Kanalsystem dreidimensional ausgefüllt und der Zugang mit einer üblichen Zahnfüllung oder mit Stiften versorgt. Je nach Schwierigkeitsgrad können hierfür ein bis drei Termine notwendig sein.

Ist eine Wurzelkanalbehandlung schmerzhaft?

Mit den heutigen Anästhetika (Betäubungsmitteln) lassen sich Schmerzen sicher beherrschen.
Ein vorhandener Schmerz wird häufig erst durch die Wurzelkanalbehandlung beseitigt.
Ein Zahn der in einem frühen Stadium rechtzeitig behandelt wird, kann in der Regel völlig schmerzfrei behandelt werden. In einigen Fällen kann der Zahn nach der Behandlung für kurze Zeit sensibel sein. Ursache dafür ist meistens die vorangegangene Infektion.